Das Klinikum radelt zur Arbeit

WAIDHOFEN/YBBS – „Das Klinikum radelt zur Arbeit“ – unter diesem Motto wurden heuer die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LK Waidhofen/Ybbs motiviert, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu radeln.

„Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung haben wir jedes Jahr, basierend auf den drei Säulen Ernährung, Bewegung und Mentale Gesundheit eine Reihe von Angeboten, aus denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wählen können“, informiert Mag. Martin Kaiser, kaufmännischer Direktor im LK Waidhofen/Ybbs.  Die heurige Aktion „das Klinikum radelt zur Arbeit“ wurde von vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt. Von Mai bis September konnte man Fahrrad-Kilometer sammeln. „30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich an der Aktion beteiligt und insgesamt 11.080 km gesammelt“, freut sich die Physiotherapeutin Brigitte Fuchsluger, MSc, die diese Aktion initiiert hatte.

„Wer zumindest ab und zu vom Auto auf das Rad umsteigt, tut dem Klima und der eigenen Gesundheit etwas Gutes“, gratuliert auch LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf

Jene Kolleginnen und Kollegen, die die meisten Kilometer gesammelt hatten, wurden nun vor den Vorhang geholt und mit einem Preis ausgezeichnet. „Ich freue mich, dass die Aktion so gut angenommen wurde und gratuliere den Gewinnerinnen und dem Gewinner für ihre tolle Leistung“, freut sich Mag. Martin Kaiser über die zahlreiche Teilnahme. „Umgerechnet auf einen Durchschnitts-PKW wurden mit den gesammelten Fahrrad-Kilometern 1800 kg CO2 Emissionen eingespart - Im Vergleich: der Durchschnittsösterreicher verbraucht im Monat ca. 1000 kg CO2“, so Mag. Kaiser. 

Georg Grübler, Küchenleiter im LK Waidhofen/Ybbs erzielte mit 2025 km den ersten Platz. Platz zwei ging mit 1680 km an Marion Helperstorfer, Stationsleitung der chirurgischen Bettenstation, Platz drei mit 994 km ging an DGKP Daniela Egger. „Aber auch jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund der kurzen Distanz zum Arbeitsplatz keine „Chance auf den Sieg“ hatten, nahmen an der Aktion teil und waren sehr motiviert und selbst erstaunt, dass man auch auf sehr kurzen Arbeitsstrecken letztendlich viele Kilometer sammeln kann“, freut sich Brigitte Fuchsluger, die zusammen mit dem Kaufmännischen Direktor die Betriebliche Gesundheitsförderung vor mehreren Jahren im LK Waidhofen/Ybbs ins Leben gerufen hatte. Diese Aktion kam nicht nur der Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Gute, sondern war auch ein wertvoller Beitrag für die Umwelt, sind sich alle Beteiligten einig.

 

Bildtext
v.l.n.r.: Mag. Martin Kaiser (kaufm. Direktor), DGKP Christine Bösendorfer (Betriebsrätin), DGKP Daniela Egger, Georg Grübler (Küchenleiter), DGKP Marion Helperstorfer (Stationsleitung Chirurgie), PT Brigitte Fuchsluger, MSc

Medienkontakt
Dipl. KH-BW Elisabeth Krenn
Landesklinikum Waidhofen/Ybbs
Tel.: +43 (0)7442/9004-11010
E-Mail: elisabeth.krenn@waidhofen-ybbs.lknoe.at

145 0145 0